Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Was sind eigentlich MVOC?

F 113022963 Gerhard Seybert Mon M

Die Welt, in der wir uns bewegen, ist mit lauter Abkürzungen angefüllt. Nicht immer ist die Bedeutung allen klar – zum Beispiel, wenn sich der Geschäftsführer eines Unternehmens plötzlich CEO nennt. Auch im Bereich der Schimmelbekämpfung wird mit Begriffen operiert, deren Abkürzung Standard ist. Ein solcher Fachbegriff ist MVOC. Doch was ist das eigentlich?

Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen

MVOC steht für Microbial Volatile Organic Compounds; zu Deutsch: mikrobielle flüchtige organische Verbindungen. Dabei handelt es sich um Stoffwechselprodukte, die von Schimmelpilzen an die Raumluft abgegeben werden. Sie sind neben den Mykotoxinen (Schimmelpilzgiften) und den Allergien auslösenden Sporen die dritte Gefahrenquelle des Schädlings für den Menschen. Die Entstehung der MVOC hängt mit der Biologie des Schimmels zusammen. Dieser ernährt sich von totem organischen Material. Um dies verarbeiten zu können, produzieren die Pilze Enzyme und verstoffwechseln damit ihre Nahrung.

Als Abfallprodukt dieser Verstoffwechselung entstehen die MVOC, bei denen es sich in der Regel um Kohlenwasserstoffverbindungen handelt. Diese werden von den Schimmelpilzen an die Raumluft abgegeben. Nicht jeder dieser Stoffe lässt sich zu 100 Prozent Schimmelpilzen zuordnen, da auch andere Quellen für ihren Ursprung verantwortlich sein können. Es bleiben allerdings genügend MVOC übrig, deren Entstehung nur mit Schimmel in Zusammenhang stehen kann. Werden diese in Innenräumen nachgewiesen, ist ein Schimmelbefall mehr als wahrscheinlich.

Übler Gestank hilft bei Lokalisierung

Die MVOC sind zudem für den typischen Modergeruch verantwortlich, der sich bei einem Schimmelschaden in der betroffenen Wohnung ausbreitet. Bei Geosmin beispielsweise reichen 0,1 ppb (parts per billion, ein Milliardstel) aus, um vom Menschen wahrgenommen zu werden. Ähnlich sieht es mit Dimethyldisulfid aus, das aber nicht nur stinkt, sondern im Gegensatz zu Geosmin gesundheitsschädlich ist. So unangenehm der Geruch der MVOC auch sein mag – in ihm liegt auch eine gewisse Chance.

Entsteht Schimmel im Verborgenen, weist der unangenehme Geruch der MVOC auf den Schaden hin. Anstatt den Geruch zu ignorieren, gilt es, jetzt zu handeln. Um dem Schimmel auf die Spur zu kommen, empfiehlt sich der Einsatz eines Schimmelspürhundes . Die Nasen der Vierbeiner sind wesentlich empfindlicher als die von Menschen. Sie nehmen die MVOC also nicht nur in der Raumluft wahr, sondern können auch den Herkunftsort „erschnüffeln“. So werden unsichtbare Schimmelschäden schneller gefunden. Fachleute können nun eine Sanierung vornehmen.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der SMART-KLIMA GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


Bildquelle: Fotolia
Urheber: Gerhard Seybert

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular