Alles gegen Schimmel Aktenreinigung und Archivsanierung mit System wiederherstellen

unsere neue Website www.filoclean.de ist im Aufbau

Geschichte des Schimmels

Bild4

Der Schimmelpilz war immer schon da. Kleiner geschichtlicher Rückblick.

Seitdem Menschen auf der Erde leben, beschäftigen sie sich mit den Bakterien, die allgemein als Schimmelpilz bekannt sind. Weil nach den heutigen Erkenntnissen mehr als 200.000 S.

Schimmelvarianten existieren, gab es unendlich viele Berührungspunkte. 

Bereits vor 6000 Jahren verstanden es die Bewohner Ägyptens und Mesopotamiens Trauben, Honig und Datteln zu Wein zu vergären. Vor 5000 Jahren wurde in Ägypten Bier aus Gerste gebraut. Bierfreunde werden sich wundern, denn das frühe Bier wurde in der Medizin eingesetzt und galt nicht als Genussmittel. 

Vor rund 2500 Jahren veredelten die Chinesen ihre Sojasoße durch Schimmelfermentation. Die Mayas besaßen ein umfangreiches Wissen über die Heilwirkung von Schimmelpilzen. Der römische Kaiser Claudius wurde von seiner Frau Agrippina 54 n. Chr. durch ein Pilzgift ermordet, sodass ihr Sohn Nero an die Macht gelangte.

In der Bibel findet sich der erste dokumentierte Schimmelpilz-Schaden in Gebäuden. Im 3. Buch Mose, Kapitel 14, wird eindeutig ein Schimmelbefall beschrieben.

Im Mittelalter forschten Hildegard von Bingen und Albertus Magnus über die Entstehung von Schimmelpilz. Giambattista della Porta beschrieb im 17. Jahrhundert die Fortpflanzung durch Sporenflug und musste sich dafür vor der Inquisition verantworten. Im 19. Jahrhundert forschte eine Vielzahl an Wissenschaftlern an der Mykologie (Pilzwissenschaft). Darwins Evolutionstheorie führte auch bei den Schimmelpilzen zu neuen Denkansätzen. 1905 gründete die preußische Regierung eine Hausschwamm-Kommission. Ab jetzt wurden die Mikroorganismen und die durch sie verursachten Schäden durch Laborversuche immer intensiver erforscht. Es steht fest, dass Schimmelpilz in Gebäuden mehr Krankheiten hervorruft, als jahrzehntelang angenommen. Nachdem Herkunft, Entwicklung und Verbreitung ausgiebig durchleuchtet wurden, steht in unserer Zeit die restlose Vernichtung des Parasiten und gezielte Vorbeugungsmaßnahmen im Mittelpunkt.

Schimmelpilz sicher und restlos vernichten durch den Schimmelprotektor.

Millionen Haushalte leiden trotz neuester Erkenntnisse und einer dauerhaften Aufklärung unter Schimmelpilzbefall. Immer noch versuchen tapfere Hausfrauen mit Bürste, Schwamm und Seife dagegen vorzugehen. Dummerweise sind die Mikroorganismen äußerst hartnäckig. Oberflächlich ist nach einer solchen Reinigung kein Schimmel mehr zu erkennen. Und doch taucht er ein paar Wochen später wie aus dem Nichts wieder auf.

Der Schimmelprotektor ist Deutschlands Anti-Schimmel-Plattform Nr. 1. Kein Wunder, dass er die größten Erfolge in der Schimmelbeseitigung vorweisen kann. Wenn Sie jedes Risiko in Bezug auf den Schimmelpilz ausschließen wollen, ist der Schimmelprotektor der bewährte und kompetente Experte. Seine Partnerbetriebe finden Sie auch in Ihrer Nähe. 

Mit einer gründlichen Analyse beginnt der Schimmelprotektor seine Arbeit.  Er will herausfinden, wodurch es zur Schimmelbildung kam, um diese Quelle für zukünftige Ausblühungen auszuschalten. 

Zur Vernichtung des Schimmels verwirbelt der Fachmann unter hohem Druck Wasser und Luft. Dadurch entsteht ein Nebel, dem das Desinfektionsmittel ANOSAN® eco zugefügt wird. Keine Angst, es handelt sich bei ANOSAN® eco um ein nicht-toxisches Präparat, das in seiner Wirkung einzig und alleine auf Mikroorganismen zielt. Während die störenden Bakterien restlos vernichtet werden, ist das Mittel für Mensch und Tier vollkommen unschädlich. Die Unbedenklichkeit von ANOSAN® eco beweisen weitere, weltweite Einsatzgebiete: Sowohl in der Trinkwasseraufbereitung, als auch in der Lebensmittelproduktion erbringt ANOSAN® eco vielfach gelobte Leistungen.

ANOSAN® eco ist pH-neutral, rückstandfrei und hergestellt auf der Basis reinen Wassers. Die lebenden Zellmembranen der Bakterien plage werden durch Oxidation zerstört.

Der Nebel, dem ANOSAN® eco zugefügt wird, garantiert die umfassende Ausrottung. Er wird in das betreffende Zimmer gesprüht und lässt in seiner Verbreitung auch nicht den kleinsten Winkel aus. Es gibt keine zuverlässigere Methode, um Schimmelpilz zu entfernen. Nach einigen Minuten Einwirkzeit verflüchtigt sich der Nebel und der garantiert schimmelfreie Raum kann bedenkenlos genutzt werden. 

Der Schimmelpilz erweckte seit Jahrhunderten das Interesse der Wissenschaft. Heute steht seine nachhaltige Vernichtung im Mittelpunkt.

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
SMART-KLIMA GmbH
Schützenstraße 60
42659 Solingen

Kontaktformular