+ 4.000 zufriedene Kunden



Home E MAXX-MAGAZIN E Weltklimarat schlägt Alarm: Das Zeitfenster schließt sich!

Weltklimarat schlägt Alarm: Das Zeitfenster schließt sich!

22. März 2023

Bildlizenz: Adobe_Stock 561292644 © vencav

Wir müssen jetzt handeln – Solaranlagen stehen hoch im Kurs

Soeben hat der Weltklimarat IPCC seinen Abschlussbericht vorgelegt, der in Deutlichkeit und Schärfe alle früheren Dokumentationen übertrifft. Die aufgeführten Fakten beweisen klipp und klar, dass wir längst inmitten der menschengemachten Klimakrise stecken und dass wir die Solaranlagen verstärken müssen. Überall auf der Welt sind die Auswirkungen für den Menschen und die Ökosysteme spürbar und sichtbar.

Der Bericht ist eine einzige Warnung, mit dem Inhalt, dass wir uns keinerlei Verzögerungen erlauben können, durch z. B. den Einsatz von Solaranlagen gemeinsam gegen den Klimawandel vorzugehen. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt lebt mehr als ein Drittel der Menschheit in klimatischen Gefahrenzonen. Ökosysteme, die auf Solarenergie verzichten, haben inzwischen einen Punkt erreicht, von dem es kein Zurück mehr geben wird.

Die Erwärmung der Erde hat im globalen Durchschnitt um etwa 1,1 Grad Celsius zugenommen. Das ist nicht viel, doch die Schäden sind um einiges stärker ausgefallen, als noch im IPCC-Bericht aus dem Jahr 2015 angenommen wurde. Wir müssen den Tatsachen ins Auge sehen und damit rechnen, dass selbst bei weiteren, minimalen Erwärmungen die Risiken stark ansteigen werden. Und wir müssen uns darauf einstellen, dass Ökosysteme und Gesellschaften sensibler und empfindlicher auf den Klimawandel reagieren, als früher angenommen.

Im Bericht wird auch dokumentiert, wie die Welt auf die Herausforderung reagiert. In vielen Ländern wurden Klimaziele, Anpassungsstrategien und -pläne formuliert. Leider ist auch ablesbar, dass die getroffenen Maßnahmen nicht ausreichen, um diese Ziele   zu erreichen. Zwischen Klimawandel und seiner Abwehr klaffen Lücken, die sich stetig vergrößern.

Erfreulich ist, dass die Wissenschaftler immer noch optimistisch sind und die Meinung vertreten, dass eine Kehrtwende möglich ist. „Noch haben wir es selbst in der Hand“, lautet der allgemeine Tenor.

Innovationsprodukt vs. Solaranlagen: Eine Funktionsfarbe reguliert den Energieverbrauch 

Ein Vater streicht mit seiner Tochter eine Wand und beide freuen sich über das Ergebnis.

Kaum zu glauben, aber die innovative Funktionsfarbe SMART-COLORS liefert hilfreiche und wirkungsvolle Unterstützung zur Einsparung von Heizenergie.

Wir alle können Wert und Wirkung von Solaranlagen als Antwort auf die Klimakrise richtig einschätzen und würden Solaranlagen auch gerne einsetzen. Doch erstens muss man für eine Investition von Solaranlagen tief in die Tasche greifen, und zweitens stehen nicht allen Menschen entsprechende Dächer oder Garagen für eine Installation der Paneele zur Verfügung.

Ein persönlicher Beitrag zur Einsparung von Energie kann trotz alledem von jedem Haushalt geleistet werden: indem Sie Ihre Wohnung mit der innovativen Wandfunktionsfarbe SMART-COLORS streichen.

Es ist bekannt, dass die Luftfeuchtigkeit einen hohen Einfluss auf den Verbrauch von Heizenergie hat. SMART-COLORS wurde entwickelt, um die Luftfeuchtigkeit im Raum einfallsreich zu regulieren. Diese innovative Schutzschicht entzieht der Luft und den Wänden überflüssige Feuchte. Gleichzeitig wird das Risiko der Schimmelbildung reduziert. Dadurch bleibt das Klima im Raum dauerhaft so normal wie die Einstellung der Heizung. Die Einsparungen können bis zu 40 % pro Jahr betragen.

Die SMART-COLORS-Funktion basiert auf dem natürlichen Kapillar-Effekt – es ist im Prinzip haargenau dasselbe System, mit dem Bäume ihr weitverzweigtes Blattwerk mit Wasser versorgen.

Heimwerker freuen sich über SMART-COLORS, weil sich die Funktionsfarbe verarbeiten lässt, wie alle anderen Farben auch. SMART-COLORS ist strapazierfähig und langlebig. Im Lauf mehrerer Jahre kommt durch den einmaligen Anstrich eine attraktive Einsparquote zusammen. Sie sehen, jeder kann seinen Beitrag zur Abwehr des Klimawandels leisten. Und es müssen nicht immer aufwendige und teure Solaranlagen sein.

Unsere Themen:

Besuchen Sie auch unseren ENERGIESPAR-MAXX STORE für persönliche Beratung rund um die Themen Schimmelsanierung und Energiesparen:

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00 Uhr
Oder nach vorheriger Terminvereinbarung

+49 212 249 4 586
info@schimmelprotektor.de

Infos mit Ihren Freunden teilen:

Loading...
× Wie kann ich Ihnen helfen? Available from 08:00 to 18:00 Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday