Kauf auf Rechnung

+ 4.000 zufriedene Kunden



Home E Krank durch Schimmel E Probleme mit Schimmel in der Wohnung? Der gratis Schimmelratgeber sagt Ihnen, was zu tun ist.

Probleme mit Schimmel in der Wohnung? Der gratis Schimmelratgeber sagt Ihnen, was zu tun ist.

Bildlizenz: AdobeStock_510103820 © Andrey Popov

Schimmelpilz in der Wohnung ist alles andere als eine Seltenheit. 20 Prozent aller Häuser in Deutschland leiden unter dem unerwünschten Aufkommen von Schimmelbakterien. Früher hat man die Flecken an der Wand auf die leichte Schulter genommen und einfach ignoriert. Inzwischen wurde das Wissen rund um die aufdringlichen Bakterien ausgedehnt und vertieft. Heute ist allgemein bekannt, dass Schimmelaufkommen in der Wohnung nicht nur hässlich, sondern auch ausgesprochen gesundheitsschädlich ist. Die frei herumfliegenden Sporen, vom Pilz ausgesandt, um neue Kolonien zu gründen, greifen schwache, kranke und empfindliche Menschen an. Über die Atemwege, ja sogar durch die Haut dringen die winzigen Erreger in die menschlichen Körper ein und können eine ganze Palette an üblen Krankheiten verursachen. Reizhusten, tränende Augen und Allergien gehören noch zu den harmlosen Folgen. Die unscheinbaren Flecken richten auch im Gebäude Unheil an. Ihre Wurzeln (Myzelen) graben sich mit viel Fleiß ins Mauerwerk ein und können irreparable Schäden auslösen.

Jetzt sollte man meinen, dass durch den allenthalben anzutreffenden Schimmel in der Bevölkerung weithin bekannt ist, wie man sich gegen den Parasiten zur Wehr setzt. Wie man sein Aufkommen verhindert und wie man ihn gründlich beseitigt.

Doch das ist ganz und gar nicht der Fall. Die meisten Haushalte reagieren erschrocken, unsicher oder auch ängstlich, wenn der Parasit in der Wohnung entdeckt wird. Die wenigsten Haushalte kennen sich aus und wissen, wie sie sich verhalten sollen. Unwissend und ahnungslos stehen die Bewohner vor den frisch aufgeblühten Flecken auf der Wand. Von der Gefährdung ihrer Gesundheit haben alle gehört. Deshalb ist klar und selbstverständlich, dass etwas gegen den Schimmelpilz unternommen werden muss. Doch was ist jetzt richtig, ratsam und vernünftig? Und was sollte man lieber auf keinem Fall machen?

Kostenfrei downloaden: Der Schimmelratgeber hilft mit Rat und Tat.

Niemand kennt sich rund um den Schimmel besser aus, als Deutschlands Anti-Schimmelplattform Nr. 1, der Schimmelprotektor. Auf Basis seiner vieltausendfachen Erfahrungen stellt er allen Haushalten kostenlos seinen umfangreichen und ausführlichen Schimmelratgeber zur Verfügung. Allen Haushalten? Na klar, das Schimmelproblem nimmt zu. Der Klimawandel erhöht die Feuchtigkeit in der Luft und die abgeschotteten, aktuellen Neubauten empfangen die Schimmelbakterien mit offenen Armen!

Die zwei wesentlichen Themen im Schimmelratgeber sind daher nicht nur die restlose Ausrottung, sondern auch die Prävention, also empfohlene, vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung des Schimmelaufkommens.

Auf rund 40 Seiten erhalten interessierte Leser durch den Schimmelratgeber Gelegenheit, sich auf die Schimmelproblematik einzustellen.

Sie werden aufgeklärt, wann, wieso und warum sich der Schimmelpilz überhaupt ausbreiten kann. Dem Thema „Feuchtigkeit in Haus und Wohnung“ kommt dabei besondere Bedeutung zugute.

Der Schimmelratgeber informiert, dass ein nur wenig verändertes Wohnverhalten viel zur erfolgreichen Abwehr beitragen kann. Lüften ist ein probates Mittel gegen zu viel Feuchtigkeit. Doch wie wird richtig und wie lange gelüftet?

Für wen der Schimmelratgeber besonders geeignet ist? Die Frage ist leicht zu beantworten. Da seine Sporen überall in der Luft zu finden sind, kann er sich überall, wo die Voraussetzungen stimmen, niederlassen und sein Unwesen treiben.

Der gratis Schimmelratgeber informiert Hausbesitzer ebenso wie Mieter

Hausbesitzer erfahren im Schimmelratgeber, worauf sie achten sollten, um der Feuchtigkeit den Zutritt ins Haus zu verwehren. Oft sind es unbeachtete Kleinigkeiten, Abnutzungen oder minimale Schäden, die von der Nässe sofort ausgenutzt werden, um durch das Mauerwerk ins Gebäudeinnere zu dringen. Der Schimmelratgeber erinnert daran, dass etwas mehr Aufmerksamkeit gravierende Auswirkungen und erhebliche Renovierungskosten verhindern kann.

Mieter, die das Pech haben, dass der Schimmelpilz sich bei ihnen eingenistet hat, können in langwierige Konflikte mit dem Vermieter verwickelt werden. Für sie hat eine vorbeugende Einstellung gegenüber dem Schimmelpilz einen hohen Stellenwert. Der Schimmelratgeber geht auf die Vorbeugung ein, spricht über Früherkennung und hat wertvolle Hinweise in Bezug auf die Beseitigung.

Auch das Heizen spielt bei der Schimmelabwehr eine gewichtige Rolle. Der Schimmelratgeber weist den Weg zu einem effizienten Heizen. Ziel dabei ist neben der Vermeidung des Schimmels auch das Einsparen der immer teurer werdenden Heizenergie. Dieses Kapitel verdient deshalb Ihr besonderes Interesse.

Unser Tipp: Scrollen Sie bis nach unten auf der Webseite und tragen Sie sich für unseren Newsletter ein. Sie erhalten völlig unverbindlich Ihren eigenen Schimmelratgeber nach der Eintragung zugesendet!

Infos mit Ihren Freuden teilen:

Loading...