Kauf auf Rechnung

+ 4.000 zufriedene Kunden



Home E Schimmel entfernen E Schimmelmittel – aber welches?

Startseite

Schimmelgutachten

Interaktives Haus

Über uns

Shop

Blog

Unsere Partner

Webinare

Schimmelmittel – aber welches?

Bildlizenz: SMART KLIMA

Schimmelschäden sind in der Regel ein Fall für den Fachmann. Ein Gutachter prüft Art und Umfang des Schadens. Ein Schimmelsanierer ergreift die notwendigen Maßnahmen. Kleinere Schimmelflecken (zum Beispiel im Bad) können hingegen selbst entfernt werden. Man braucht dann nur ein Schimmelmittel auf die befallene Fläche auftragen.
Chlor und Fungizide

Schimmelmittel gibt es in jedem Bau- oder Supermarkt. Doch Vorsicht! Die meisten enthalten giftige Fungizide oder hautreizendes Chlor. Wer dem Schimmel zwar an den Kragen gehen, aber gleichzeitig die eigene Gesundheit schonen möchte, sollte auf alternativen zurückgreifen.

Darunter zählen:

  • Hausmittel (zum Beispiel Essig)
  • Alkohol (Isopropanol oder Brennspiritus)
  • Desinfektionsmittel mit Natriumhypochlorit
  • Mineralisches Desinfektionsmittel

Das klassische Hausmittel zur Schimmelbekämpfung ist Essig. Die Säure greift den Schimmelpilz an. Aber Essig hat auch Nachteile. Er reagiert mit kalkhaltigen Untergründen und darf dort nicht eingesetzt werden. Außerdem enthält Essig organisches Material, das nach erfolgreichem Einsatz neu ansiedelnden Schimmelsporen als Nahrungsquelle dienen kann.
Isopropanol und Brennspiritus sind die wesentlich besseren Alternativen. In beiden Fällen handelt es sich um hochprozentigen Alkohol. Der Einsatz ist zwar effektiv, aber mit gewissen Vorsichtsmaßnahmen verbunden. Der Raum, in dem der Alkohol zum Einsatz kommt, muss geschlossenen gehalten, die Fenster wegen der Brand- und Verpuffungsgefahr weit geöffnet werden.

Als schonendes, in der Anwendung unbedenkliches Schimmelmittel empfiehlt sich der Einsatz eines Desinfektionsmittels mit dem Wirkstoff Natriumhypochlorit. „Besonders radikal töten Anti-Schimmel-Sprays mit Natriumhypochlorit – leicht erkennbar an ihrem charakteristischen Chlor-Geruch”, berichtete bereits im Dezember 2014 der Focus. Natriumhypochlorit ist – in geringfügiger Dosis*, die verträglich für Mensch und Tier ist – auch Bestandteil des mineralischen Desinfektionsmittels ANOSAN®.

*Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer,
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH,
unter Tel. 0160/97317033
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de

Loading...