Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Wer ist der dreisteste Umwelt-Lügner im Land?

Umweltluege goldener geier

Die Fake-Werbung der Industrie – aufgedeckt von der DUH. 

Von der Bevölkerung wird erwartet, dass sie den Klimawandel ernst nimmt. Was bedeutet, dass wir uns alle anstrengen sollen, Klima und Umwelt zu schützen, unnötige Abfälle zu vermeiden, den Energieverbrauch zu drosseln und die CO₂-Emissionen zu reduzieren. Auch wenn ein Haushalt sich noch so viele Mühe gibt, wird sein Beitrag zum Klimaschutz nur ein sehr kleiner Tropfen auf einem sehr heißen Stein sein.

Bei den Industrieunternehmen sieht das schon deutlich anders aus. Wenn hier Einschränkungen z. B. in der Produktion oder der Verpackung gemacht werden, dann entstehen durchaus Reduzierungen, die sich sehen lassen können. Leider scheinen viele, darunter auch bekannte Unternehmen, die Bedrohung, die der Klimawandel mit sich bringt, nicht verstanden zu haben. Denn immer noch wird versucht, über falsche und frei erfundene Behauptungen Kunden zum Kauf ihrer Produkte zu überzeugen. Die Deutsche Umwelthilfe hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Lügenbaronen die Maske vom Gesicht zu reißen. Dazu wird seit 2019 jedes Jahr die „dreisteste Umweltlüge des Jahres“ gekürt. 

Das Unternehmen, das als Sieger aus dieser Negativ-Auswahl hervorgeht, wird mit dem „Goldenen Geier“ ausgezeichnet. 

Fünf Finalisten standen zur Wahl:

  • Tetra Pak – für Werbung mit unhaltbaren, dreisten Recycling-Sprüchen
  • Nature Box von Henkel/Schwarzkopf – für umweltbelastende Plastikverpackungen
  • RWE – für extrem übertriebene Nachhaltigkeitslüge
  • BMW Motorräder – für besonders laut lärmende Motorräder
  • Nespresso – für umweltschädliche Kaffeekapseln

Der „Goldene Geier“ 2021 ging an den Energiekonzern RWE, der sich in seiner Werbung als vorbildlich nachhaltiges Unternehmen präsentiert, das auf grünen Strom setzt. In Wirklichkeit gehört der Konzern zu den größten Umweltverschmutzern mit dem höchsten CO₂-Ausstoß in Europa. Der Anteil an erneuerbaren Energien bei RWE lag 2021 nur bei rund 20 Prozent. Zum Vergleich: Im gesamten deutschen Strommix beträgt der Anteil bereits 46 Prozent.

Ein typischer Fall von Greenwashing und RWE erhielt 44 Prozent der durch Verbraucher abgegebenen Stimmen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Unternehmen Nespresso und Tetra Pak. 

Wikipedia: „Greenwashing ist eine kritische Bezeichnung, die darauf zielt, einem Unternehmen in der Öffentlichkeit ein umweltfreundliches Image zu verleihen, ohne dass es dafür eine hinreichende Grundlage gibt.“ 

Garantiert kein Greenwashing: Die Funktionsfarbe SMART-COLORS. Verbessert die Dämmung und reduziert dadurch Ihre Heizkosten.

Neue Ideen, Geistesblitze, sinnvolle Erfindungen und geniale Innovationen hat die Regierung gefordert, um die Folgen des Klimawandels zu bekämpfen und die Ziele der Energiewende zu erfüllen. 

keine feuchten waende

Die Wandfarbe SMART-COLORS erfüllt diese Ansprüche und einige weitere noch dazu: Sie ist einfach und unproblematisch in der Anwendung, sodass man sie ohne Handwerker einsetzen kann. Und sie ist günstig und deshalb für jeden Haushalt bezahlbar. Es gibt Stimmen, die behaupten, dass SMART-COLORS eines der vielversprechendsten, technischen Entwicklungen der letzten Jahre darstellt. Haben wir Sie jetzt neugierig gemacht? Dann sollen Sie SMART-COLORS auch mit allen Vorteilen kennenlernen! 

Die wichtigste Funktion dieser Wunderfarbe: Sie entzieht Luft und Wänden Feuchtigkeit. Denn es ist die Feuchtigkeit, die Ihrem Haus von außen zu schaffen macht und die in den Innenräumen verantwortlich ist für überhöhte Heizkosten.

Haben Sie Ihre Fassade mit SMART-COLORS gestrichen, trocknet sie schneller ab und  dient zugleich als Schutzschild: Algen und Umweltschmutz werden abgewehrt. Gleichzeitig verbessert sich der U-Wert um bis zu 35 % – entsprechend den vorgefundenen Verhältnissen. Die Ersparnis gegenüber einer Sanierung mit herkömmlichen Dämmstoffen ist erheblich! Es wird empfohlen, den Anstrich mit SMART-COLORS doppelt auszuführen, um optimale Wirkung zu erzielen: Eine Verbesserung der Bausubstanz, Erhaltung des Gebäudewertes und eine Verringerung der Sanierungs-Intervalle.

SMART-COLORS in der Anwendung für Ihre Innenräume ist eine Farbe mit samtiger Oberfläche, abwaschbar und scheuerbeständig. Sie lässt sich verarbeiten, wie jede andere Farbe auch und ist in sämtlichen Farben abtönbar. Probleme mit feuchten Wänden werden mit SMART-COLORS behoben, denn die Nässe in der Wand wird von der Farbe aufgesogen und gespeichert. Dadurch verbessert sich die Qualität der Luft im Raum und die Wärme der Heizung verteilt sich gleichmäßig. Trockene Luft benötigt weniger Energie bei der Erwärmung als feuchte – dank SMART-COLORS sind Einsparungen beim Energieverbrauch bis zu 30 % möglich. 

SMART-COLORS ist schadstofffrei und unbedenklich für jedwede Anwendung. Die Funktion dieser erstaunlichen Erfindung wurde von dem Naturphänomen „Kapillar-Effekt“ übernommen. SMART-COLORS leitet die Feuchtigkeit auf genau dieselbe Weise weiter, wie die Bäume der Welt seit Millionen an Jahren. 

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
SMART-KLIMA GmbH
Schützenstraße 60
42659 Solingen

Kontaktformular