Alles gegen Schimmel Aktenreinigung und Archivsanierung mit System wiederherstellen

Spanien erlässt strenge Maßnahmen zum Energiesparen. Warum zieht Deutschland nicht nach?

Montage2

Erst vor wenigen Tagen hat die Regierung in Spanien ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit gesetzlichen Vorgaben zum Energiesparen beschlossen. Im Winter darf nur noch auf maximal 19 Grad geheizt und im Sommer nicht unter 27 Grad gekühlt werden. In den Geschäften dürfen Schaufenster nach Ladenschluss nicht mehr beleuchtet werden. Das Licht in öffentlichen Gebäuden muss bei Nichtnutzung ausgeschaltet werden. Die Maßnahmen gelten für Geschäfte, kulturelle Einrichtungen und für Flughäfen und Bahnhöfe. Im Privatleben sind die Beschäftigten aufgefordert, wenn es möglich ist, mobil oder von zu Hause aus zu arbeiten, um weitere Energieeinsparungen zu erzielen.

„Die Bundesregierung muss jetzt unbedingt nachziehen und der Verschwendung von Energie hierzulande ein Ende bereiten“, sagte Bundesgeschäftsführer Sascha Müller-Kraenner von der DUH (Deutsche Umwelthilfe). „Es kann nicht sein, dass die Politik von den Menschen Enthaltung fordert, während sie selbst nicht handelt.“

Martin Kaiser, Vorstand von Greenpeace Deutschland, rief Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck auf, „den Aspekt der Freiwilligkeit aus dem Energiesicherungspaket zu streichen und in die verpflichtende Umsetzung im öffentlichen und industriellen Bereich (zu) kommen“. Der spanische Ansatz verspreche zudem größere Akzeptanz von Energiesparmaßnahmen seitens der Bevölkerung.

Es gibt allerdings auch gänzlich andere Meinungen zum Thema.

„Aufgrund bestehender gesetzlicher Vorschriften und anderer klimatischer Bedingungen in Deutschland wäre eine verordnete Energiesparkampagne nicht zielführend, zumal die Einhaltung der Anforderungen kaum kontrolliert werden könnte", sagt eine Sprecherin des Deutschen Energieberater-Netzwerk (DEN) auf Anfrage.

Die Bevölkerung unseres Landes hat sich inzwischen daran gewöhnt, dass viel diskutiert, aber wenig Konkretes unternommen wird. So wird es auch diesmal wieder ablaufen. Dabei droht uns ein katastrophaler Winter, sollte die Gaszufuhr ausbleiben.

Wer diese Untätigkeit nicht länger mitmachen will, kann die Ärmel hochkrempeln und mit einfachen Mitteln im eigenen Haus mit dem Energiesparen beginnen.

SMART-COLORS – Energie-Verluste einfach streichen

Wussten Sie, dass bereits 4 % Feuchte in den Wänden genügen, um den Dämmwert des gesamten Hauses um 50 % zu reduzieren? Man muss jedoch nicht gleich das ganze Haus verkleiden, um eine Verbesserung der Dämmwerte zu erreichen. Ein doppelter Anstrich der Fassade mit der innovativen Wandfarbe SMART-COLORS reicht in vielen Fällen bereits aus. Denn SMART-COLORS wurde entwickelt, um Ihr Gebäude vor Feuchtigkeit, Regen, Hagel, Schmutzpartikel und Temperaturschwankungen zu schützen. 

Dazu wurde die Oberfläche der Farbe mit Hygro-Thermischen Eigenschaften ausgestattet. Millionen winziger Partikel erreichen eine 200-fache Vergrößerung der Oberfläche. Durch das Naturphänomen Kapillar-Effekt wird die Feuchtigkeit von diesem Mini-Labyrinth aufgesaugt und gespeichert. Ihr Haus erhält ein Schutzschild, der die Nässe daran hindert, das Mauerwerk zu durchfeuchten und ins Innere zu gelangen. 

SMART-COLORS ist die intelligente, topaktuelle Lösung für Feuchtigkeitsprobleme am und im Gebäude.

Die SMART-COLORS-Vorteile für den Schutz Ihrer Fassade auf einen Blick:

  • Verbesserung des U-Wertes bis zu 40 % – abhängig von der jeweiligen Feuchte-Situation
  • Erhebliche Energieeinsparung durch gelungene Entfeuchtung
  •  Spürbare Kosteneinsparung auf Dauer
  • Einzigartige Entfeuchtung der Bauteile durch Zirkulation (bei vorhandenen, verbauten Dämmsystemen und den Materialien Ziegel, Putz, Beton, Holz)
  • Schutz der Bausubstanz vor den Folgen des Klimawandels
  • Giftstofffrei, ohne Fungizide und Algizide
  • Wertsteigerung durch Optik und Brillanz
  • Verlängerung der Renovierungsintervalle um das 2-3fache
  • Jeder gewünschte Farbton möglich
  • Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben zur Energiewende
KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
SMART-KLIMA GmbH
Schützenstraße 60
42659 Solingen

Kontaktformular