Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Schimmelgeruch entfernen – aber richtig!

F 134075257 Mon M anetlanda

Düfte spielen in der Kultur des Menschen eine große Rolle. Gourmets schätzen an einem guten Essen nicht nur den Geschmack, sondern auch die appetitanregenden Gerüche. Whiskykenner lassen sich nicht ohne Grund bei der Verkostung ihres Lieblingsgetränks viel Zeit, denn sie wissen: „The nosing is the half of the event.“ Und auch in der Körperkultur spielen Düfte eine große Rolle. Die Geschichte des Parfüms beginnt spätestens vor etwa 3.500 Jahren mit der altägyptischen Pharaonin Hatschepsut. Das Parfüm ist aber nicht nur den Herrschenden vorbehalten, sondern längst massenwirksam.

Betörender Duft, ekliger Gestank

Während uns Wohlgerüche betören und in Form von Parfürms fester Bestandteil der Körperpflege sind, stoßen uns andere Gerüche ab. Doch Gestank und der damit verbundene Ekel sind nichts Negatives. Ganz im Gegenteil. Gute und schlechte Gerüche voneinander unterscheiden zu können, ist ein Geschenk der Evolution. Unsere Nase vermittelt uns, dass das, was schlecht riecht, ungenießbar für uns ist. Das Gehirn, das die durch die Nase transportierten Gerüche verarbeitet, sagt uns: Iss das nicht!

Unserem Geruchssinn können wir auch auf einem anderen Gebiet vertrauen. Modergeruch beispielsweise ist ebenfalls ein Warnhinweis. Sogenannte Microbial Volatile Organic Compounds (MVOC) sind dafür verantwortlich. Dabei handelt es sich um flüchtige organische Verbindungen, die von Schimmelpilzen gebildet und an die Raumluft abgegeben werden. MVOC riechen aber nicht nur unangenehm. In der Regel sind sie gesundheitsschädlich. Wie wird man den schlechten Duft wieder los? Wohnungsnutzer besitzen auf den ersten Blick einen großen Handlungsspielraum. Sie können zu Hausmitteln greifen oder zu Chemikalien. Doch Vorsicht! Um Schimmelgeruch zu entfernen, muss man einiges berücksichtigen.

Essig ist gut, Desinfektion ist besser

Parfüm im Raum zu verspritzen, hilft nicht wirklich. Der Modergeruch wird nur überdeckt und kommt früher oder später zurück. Tatsächlich können Hausmittel helfen. Dabei hat sich vor allem Essig bewährt. So können Bewohner unangenehme Gerüche aus ihrer Wohnung mit Essigdampf entfernen. Manchmal reicht es sogar aus, eine Schale mit Essig irgendwo im Raum zu platzieren. Doch stellt sich die Frage, ob die eigentliche Ursache für den Modergeruch überhaupt bekämpft wurde – selbst dann, wenn der Einsatz von Essig zum Entfernen des Schimmelgeruchs im Anschluss an einer Schimmelsanierung unternommen wird. Der eigentliche Schimmelschaden mag beseitigt worden sein. Doch die MVOC befinden sich offensichtlich noch in der Raumluft und für solche Fälle haben wir unser ANOSAN®.

Anosan verneblung1

Wer Schimmelgeruch entfernen will, sollte ganzheitlich denken. Es geht nicht nur darum, Wohlgeruch in die eigenen vier Wände zurückzubekommen. Wichtig ist, auch die Ursache für den Gestank zu bekämpfen. Das betrifft sowohl den Schimmelbefall an sich als auch die unangenehm riechende Wirkung, also das ungesunde Innenraumklima. Die Beseitigung von Schimmelschäden sollte ein professioneller Fachbetrieb übernehmen. Im Rahmen der Sanierung wird er auch den Raum desinfizieren. Dabei sollte er ein mineralisches Desinfektionsmittel einsetzen. Dies tötet die gesundheitsschädlichen Schimmelsporen in der Raumluft ab und reinigt diese. Dadurch verschwindet der Schimmelgeruch nachhaltig und ohne Nebenwirkungen.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


Bildquelle: Fotolia
Urheber: anetlanda

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular