Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Pilzsaison ist auch Schimmelsaison

F 92312218 Mon M Michael Tewes

Mit dem Spätsommer beginnt hierzulande die Pilzsaison. Kundige Liebhaber von Pfifferling, Steinpilz und Co. durchstreifen in den kommenden Wochen die Wälder, um ihre Küche mit schmackhaften Pilzen zu veredeln – zumal selbst gepflückt eine größere Freude macht als im Supermarkt gekauft. Doch nicht nur Speisepilze haben jetzt Hochsaison. Auch ihre kleinen Verwandten treiben bald wieder ihr Unwesen.

Feuchtigkeit begünstigt Pilzwachstum

Für viele Menschen ist der Sommer hierzulande sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Sintflutartige Regenfälle verwandelten Ende Juli weite Teile Südniedersachsens in ein Überschwemmungsgebiet. Zudem fiel der August bis jetzt vergleichsweise kühl und nass aus. Die hohe Feuchtigkeit trägt zur Vermehrung der Pilze bei – für Pilzsammler naturgemäß ein Grund zur Freude. Denn die eigentliche Hochsaison für Speisepilze ist im September und Oktober.

Doch nicht nur der Champignon gedeiht derzeit bestens. Erhöhte Feuchtigkeit sorgt in Innenräumen für erhebliche Probleme. Die klimawandelbedingte Sommerkondensation sorgt auch während der vermeintlich schönsten Jahreszeit für Schimmelpilzwachstum. Die Taupunkttemperatur ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Eine erhöhte Dichtigkeit neuer und energieeffizient sanierter Gebäude unterbindet die natürliche Luftfeuchtigkeit. In der Folge steigt die relative Luftfeuchtigkeit in Gebäuden unbemerkt auf mehr als 70 Prozent und erhöht so das Schimmelrisiko.

Lüftungshilfe mindert Schimmelrisiko

Um das Risiko erhöhter Feuchtigkeit – und somit Schimmel – in Innenräumen zu verringern, bietet sich der KLIMAGRIFF® als Lüftungshilfe an: Der Minicomputer hinter dem Fenstergriff misst die relative Luftfeuchtigkeit und die Raumtemperatur. Zudem registriert der Lüftungsassistent mittels Kompass-Sensor die Fensterposition. Die Lüftungsdaten werden gespeichert und verarbeitet, um das Lüftungsverhalten objektiv zu beeinflussen, zu bewerten und zu analysieren.

Ein einfaches Ampelsystem zeigt dem Nutzer an, ob er lüften sollte oder nicht. Befolgt der Wohnungsnutzer die Hinweise des KLIMAGRIFFS®, passt er sein Lüftungsverhalten den tatsächlichen Bedingungen an und erhält somit die bestmögliche Unterstützung zur Schaffung eines gesunden Raumklimas.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


Bildquelle: Fotolia
Urheber: Michael Tewes

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular