Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Kein Wintermärchen: Schnee erhöht Feuchtigkeit im Auto

Schimmel im Kofferraum5

Wer sich im Dezember vergeblich Hoffnungen auf weiße Weihnachten gemacht hat, wurde mit dem Beginn des neuen Jahres ein wenig entschädigt: Fast überall in Deutschland fiel Schnee und verwandelte Stadt und Land in pittoreske Winterlandschaften. Der gefrorene Niederschlag ist aber nicht jedermanns Sache. Gerade Autofahrer wünschen sich lieber schneefreie Straßen. Doch neben der Glätte bringt der Schnee noch ein weiteres Problem mit, nämlich Feuchtigkeit.

Korrosion und Schimmel

Schneematsch an den Schuhen, Schnee auf Jacke und Hose – all das trägt im Winter zu erhöhter Feuchtigkeit im Wageninneren bei. Sichtbar wird die Feuchtigkeit, wenn die Fensterscheiben beschlagen. Der geschmolzene Schnee kann aber auch in die Autositze eindringen oder sich auf dem Boden sammeln. Wird die Feuchtigkeit nicht entfernt, kann es zu Korrosion an Metallteilen im Wageninneren kommen. Oder die Autositze sowie andere aus organischem Material bestehende Sachen können verschimmeln.

Wer glaubt, einen Teil des Problems zu lösen, indem er seine Jacke vor der Fahrt auszieht und in den Kofferraum legt, riskiert, dass die Nässe sich im Kofferraum ausbreitet und dort für die Bildung von Schimmel fördert. Bei mehreren Beifahrern (und mehreren nassen Jacken) können zudem die Entlüftungsöffnungen verdeckt werden. Diese befinden sich im Kofferraum und sorgen für eine natürliche Luftzirkulation im gesamten Fahrzeug. Die Autofenster bleiben bei einer Verdeckung der Entlüftungsöffnungen länger beschlagen. Die Feuchtigkeit kann nicht vernünftig abgelüftet werden.

Feuchtigkeitsrisiko reduzieren

Bei nasskaltem Winterwetter ist es wichtig, die Schuhe und die Kleidungsstücke vor dem Einsteigen sorgfältig abzuklopfen, damit möglichst gar kein Schnee in das Auto gelangen kann. Während der Fahrt sollte die Heizung aufgedreht werden. Bei Regen oder Schnee lässt es sich nicht zu 100 Prozent vermeiden, Feuchtigkeit mit ins Auto zu nehmen. Ist die Heizung aufgedreht, verdunstet diese aber und sollte durch die Entlüftungsöffnungen im Kofferraum entweichen. Besser als eine Heizung ist eine Klimaanlage. Dadurch bleibt die Luftfeuchtigkeit im Wageninneren gering.

Sollte sich trotzdem Feuchtigkeit im Wageninneren sammeln, könnte dies der Hinweis auf einen Defekt sein. Sind die Dichtungen überall in Ordnung? Schließen die Fenster und das Schiebedach richtig? Gibt es irgendwo eine durchgerostete Stelle? Dies sollte dringend überprüft und eventuelle Schäden von einem Fachmann behoben werden.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular