Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Farbe mit Funktion

ProtektColor Blog5

Welches ist das größte Organ im menschlichen Körper? Ist es der Magen, das Herz oder das Gehirn? Weder noch: Es ist die Haut. Sie umhüllt den gesamten Körper und erfüllt mehrere Aufgaben. Dabei liegt in der Haut nicht nur unser Tastsinn und unser Wärme- und Kälteempfinden. Die Haut schützt uns auch vor äußeren Einflüssen und vor Wärmeverlust. Genauso wie die Haut wirkt übrigens auch die Farbbeschichtung, die wir auf die Wand auftragen. Die Wand ist unser größtes Organ, wenn es um das Wohnraumklima geht.

Auf die Farbe kommt es an

Das 21. Jahrhundert ist das Zeitalter des Klimawandels und des energieeffizienten Bauens und Sanierens. Energieeffizient sanierte Gebäude weisen eine viel höhere Dichtigkeit auf als früher. Das spart Energie. Die Kehrseite der Medaille: Ein natürlicher Luftaustausch findet nicht mehr oder kaum noch statt. Dadurch verbleibt ein hohes Maß an Luftfeuchte im Raum. Nun sind Lösungen gefragt, um der Bildung von Schimmel vorzubeugen.

Eine Lösungsmöglichkeit stellt die Wahl der richtigen Beschichtung dar. QCM PROTEKT COLORS ist ein innovatives Produkt, das die Gesetze der Physik nutzt, um die Wohnqualität zu steigern. Dabei kommt ein patentiertes Verfahren zum Einsatz, das ausschließlich von QCM PROTEKT COLORS genutzt wird.

Wände kühlen nicht aus

Entscheidend ist dabei die Füllstoffkombination. Zum einen wirken in QCM PROTEKT COLORS mikroskopisch kleine Kügelchen aus Natronkalk-Borsilikat-Glas. Diese vergrößern die Oberfläche um das Zwanzigfache! Die Folge: Überschüssige Feuchtigkeit aus der Raumluft wird gleichmäßig auf der Wand verteilt. Dadurch wird auch die Oberflächentemperatur gleichmäßig erhöht. In der Folge wird eine bessere Temperaturverteilung im Raum erzielt.

Zum anderen wirkt in QCM PROTEKT COLORS eine molekulare Verbindung, die wir „Termitium” nennen. In Verbindung mit den Kügelchen aus Natronkalk-Borsilikat-Glas wirkt „Termitium”, indem es das Phänomen der thermischen Trägheit nutzt. In der Praxis bedeutet das: Mit QCM PROTEKT COLORS bestrichene Wände kühlen beim Lüften in den ersten fünf Minuten nicht aus.

Grafik zu den Kugeln und Termitium

Beweis durch die Wärmekamera

Der Effekt, den QCM PROTEKT COLORS auf die behandelte Wand und somit auf die Raumluft hat, lässt sich in einem kleinen Versuch innerhalb kurzer Zeit nachweisen. Man nehme zwei kleine Styroporflächen – die eine mit QCM PROTEKT COLORS bestrichen und die andere mit einer hochwertigen Standardfarbe. Beide Styroporteile werden dann mit Wasser besprüht. Jetzt wartet man ungefähr drei Stunden und legt anschließend seine Hände auf die beiden Flächen. Man wird sofort einen Temperaturunterschied feststellen.

Statt auf das eigene, subjektive Empfinden zu vertrauen, kann man das Ergebnis auch mit dem Einsatz einer Wärmebildkamera verifizieren. Der Blick auf die Kamera beweist, dass das mit QCM PROTEKT COLORS bestrichene Teil wesentlich wärmer ist als das andere.

Mit und Ohne ProtektColors

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de.


Bildquelle: QCM

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular