Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Ein ungebetener Kartoffelliebhaber

F 98434369 Mon M dmitriygut

Schimmelpilze treten nicht nur als Schädlinge in Wohnräumen negativ in Erscheinung. Sie können auch Lebensmittel verderben. Und sie können – ja nach Art oder Gattung – als Parasit Nutzpflanzen schädigen. Zwei Pilze der Gattung Alternaria stellen ein Beispiel für eine solche Schädigung von Pflanzen dar: Alternaria alternata und Alternaria solani. Die beiden Pilze sind bei Landwirten gefürchtet, da sie für eine Pilzerkrankung verantwortlich sind.

Alternaria-Krankheit schädigt Kartoffeln

Die Alternaria-Krankheit fasst streng genommen zwei Krankheiten unter einen Begriff: die Dürrfleckenkrankheit und die Sprühfleckenkrankheit. Die erste wird durch Alternaria solani ausgelöst, die zweite von Alternaria alternata. Beiden Formen der Alternaria-Krankheit gemeinsam ist die Nutzpflanze, die unter ihr zu leiden hat: die Kartoffel. Für Schimmelpilze ungewöhnlich scheint, dass der Befall vor allem bei trocken-warmer Witterung auftritt. Denn Schimmel benötigt eigentlich Feuchtigkeit. Die spielt beim Auftreten der Alternaria-Krankheit tatsächlich eine Rolle.

Alternaria solani macht sich zunächst über totes organisches Material her. Das können Pflanzenreste am Boden sein. Wenn es dann regnet, gelangen sie Sporen über das Regenwasser auf die Blätter der Kartoffel. Um dort keimen zu können, nutzen die Sporen die Feuchtigkeit. Hat Alternaria solani dann ein Myzel ausgebildet, bevorzugt er Trockenheit. Daher auch der Begriff Dürrfleckenkrankheit. Die Ausbreitung der Sprühfleckenkrankheit durch Alternaria alternata verläuft ähnlich.

Zwei unterschiedliche Pilze

Da Alternaria alternata und Alternaria solani häufig zusammen auftreten, ging man lange Zeit davon aus, dass beide Formen der Alternaria-Krankheit identisch sind. Ein verstärktes Auftreten beider Parasiten in Deutschland zu Beginn des 21. Jahrhunderts und eine daran geknüpfte wissenschaftliche Untersuchung hat erst zur Unterscheidung von Dürrflecken- und Sprühfleckenkrankheit geführt. Beide Pilze treten durchaus als alleiniger Krankheitserreger aus. Im Schadensbild gibt es dann geringfügige Unterschiede.

Doch es gibt noch einen anderen Unterschied. Alternaria alternata kann nicht nur Kartoffeln heimsuchen. Während Alternaria solani sich auf Nachtschattengewächse wie Kartoffeln oder Tomaten beschränkt, tritt Alternaria alternata auch als Parasit von Getreidearten auf. Damit gehört die Art zu den sogenannten Schwärzepilzen. Die Mykotoxine machen das befallene Getreide ungenießbar.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


Bildquelle: Fotolia
Urheber: dmitriygut

Tag Cloud

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular