Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Ein eigenes Reich

F 92312218 Mon M Michael Tewes

Entsteht aufgrund von zu hoher Feuchtigkeit Schimmel an der Wand, dann haben sich dort mehrere Lebewesen angesiedelt. Der einzelne Schimmelpilz mag vergleichsweise klein und ungemein lästig sein, ist aber nichts anderes als ein Verwandter beliebter Speisepilze wie Champignons oder Pfifferlinge. Doch auch wenn die größeren Verwandten der Schimmelpilze auf Märkten oder in Geschäften unter Gemüse firmieren, sind sie keine Pflanzen. Doch was sind Pilze eigentlich?

Pilze sind weder Pflanzen noch Tiere

Die Älteren werden sich erinnern: Im Biologieunterricht wurden sämtliche Lebewesen grob in zwei Reiche eingeteilt, nämlich in Pflanzen und Tieren. Mittlerweile hat sich der Standpunkt der Wissenschaft geändert. Sie unterscheidet nämlich mehrere Reiche voneinander. Neben Pflanzen und Tieren wird den Pilzen zugestanden, ein eigenes Reich zu bilden. Zwar sind Pilze so wie die Pflanzen sesshafte Wesen. Aber sie sind heterotroph, das heißt sie ernähren sich so wie die Tiere von organischem Material. Im Unterschied zu den Tieren besitzen Pilze wiederum Zellwände – so wie die Pflanzen.

Pilze bilden in der Regel keine komplexen Strukturen aus. Sie bestehen aus langen, fadenförmigen Zellen, den sogenannten Hyphen. Diese bilden ein Geflecht, das sogenannte Myzel. Das Myzel macht den eigentlichen Pilz aus, bleibt aber in der Regel unter der Oberfläche verborgen. Der sichtbare Teil – der Schimmel an der Wand oder die Champignons im Supermarkt – sind die Fruchtkörper. Diese geben Sporen ab, mit deren Hilfe sich die Pilze fortpflanzen. Die Fortpflanzung der Pilze erfolgt in der Regel asexuell – Ausnahmen bestätigen die Regel.

Gesundheitsrisiko Schimmelpilz

Was die meisten Schimmelpilze für den Menschen gefährlich macht, sind die Mykotoxine. Dabei handelt es sich um Stoffwechselprodukte, die giftig sind und zum Teil schwere Erkrankungen auslösen können. Aus diesem Grund soll man auch keine verschimmelten Lebensmittel essen. Entfernt man den Schimmel, bedeutet das nicht, dass der komplette Pilz verschwunden ist. Das Myzel durchdringt mit hoher Wahrscheinlichkeit das gesamte Lebensmittel.

Ein weiteres Problem stellen die Sporen dar. Die sind zwar ein natürlicher Bestandteil der Luft, können aber bei erhöhter Konzentration Allergien und Atemwegserkrankungen auslösen. Schimmelpilze sind also nicht nur hässlich, wenn sie unsere Zimmerwände verunstalten. Sie riechen auch nicht nur unangenehm. In Innenräumen schaffen sie ein hohes Gesundheitsrisiko und müssen deshalb fachmännisch beseitigt werden.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


Bildquelle: Fotolia
Urheber: Michael Tewes

Tag Cloud

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular