Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Dem Schimmel auf der Spur

Klimagriff mit Griff mit Schloss

Vielen Menschen ist es immer noch nicht bewusst: Schimmel wächst nicht aus der Wand, sondern wird in den meisten Fällen durch äußere Einflüsse ausgelöst – nämlich immer dann, wenn Feuchtigkeit aus der Luft an einer kalten Fläche kondensiert. Um Feuchtigkeit in ihren Wohnungen messen zu können, stellen die Stadtwerke Schwerte den Bürgern der westfälischen Stadt Messgeräte zur Verfügung.

Feuchtigkeit an Außenwänden

Das Baufeuchtemessgerät und ein Infrarotthermometer können bei der Stadt Schwerte kostenlos ausgeliehen werden. Darüber berichtete am 9. November der Wochenkurier Schwerte. Mit diesen Geräten können die Bewohner nachschauen, ob an ihren Wänden Feuchtigkeit kondensiert ist und ob die Außenwände zu kalt sind. „An diesen ist das Risiko von Schimmelbildung besonders hoch. Außerdem spielt das richtige Heiz- und Lüftungsverhalten eine wichtige Rolle”, erläutert die Klimaschutzmanagerin der Stadt Schwerte Anja Böckenbrink dem Wochenkurier.

Böckenbrink empfiehlt demnach, zwei- bis dreimal täglich jeweils fünf bis zehn Minuten stoßzulüften. Tatsächlich verringert richtiges Heizen und Lüften das Risiko von Schimmelbildung. In diesem Zusammenhang stellt sich allerdings die Frage, ob die von der Stadt Schwerte ihren Bürgern zur Verfügung gestellten Messgeräte hier die richtige Hilfe darstellen. Oder ob es nicht eine bessere Lösung gibt.

Unterstützung beim Lüften

Eine gute Alternative bietet der KLIMAGRIFF®: Der Minicomputer hinter dem Fenstergriff misst nicht nur die relative Luftfeuchtigkeit und die Raumtemperatur, sondern registriert auch mittels Kompass-Sensor die Fensterposition. Die Lüftungsdaten werden gespeichert und verarbeitet, um das Lüftungsverhalten objektiv zu beeinflussen, zu bewerten und zu analysieren. Ein einfaches Ampelsystem zeigt dem Nutzer an, ob er lüften sollte oder nicht.

Klimagriff

Befolgt der Wohnungsnutzer die Hinweise des KLIMAGRIFFS®, passt er sein Lüftungsverhalten den tatsächlichen Bedingungen an und erhält somit die bestmögliche Unterstützung zur Schaffung eines gesunden Raumklimas. Sollte trotz aller Lüftungsbemühungen des Bewohners noch Schimmel in der Wohnung entstehen, ist das ein Hinweis auf einen baulichen Mangel.

 

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


Tag Cloud

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular