Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Babyhygiene mit Augenmaß

Fotolia 96957133 famveldman S

Für Eltern gibt es wohl nichts Wichtigeres als das Wohlergehen ihrer Kinder. So fragen sich bereits werdende Mütter (und Väter), was ihr Nachwuchs in den ersten Lebensmonaten alles braucht. Das betrifft nicht nur die Kleidung oder den Kinderwagen. Auch die Hygiene fällt in den Blick. Das Kind soll nicht nur gesund zur Welt kommen, sondern auch bleiben. Dabei muss man einiges beachten.  

Keimfreies Zuhause schadet dem Kind

Nicht nur Helikopter-Eltern, die ihren Nachwuchs überbehüten, können in der Frage nach der Hygiene Fehler machen. Tatsächlich ist es für die Entwicklung eines Säuglings wichtig, dass er mit Keimen in Kontakt kommt. Das Immunsystem ist in den ersten Lebensmonaten noch nicht auf mögliche Krankheitserreger eingerichtet. Um dies zu gewährleisten, muss das Kind mit Bakterien, Viren, Blütenpollen oder Schimmelpilzsporen in Berührung kommen. Das bedeutet naturgemäß nicht, dass die Hygiene bewusst vernachlässigt werden soll. Ein keimfreies Zuhause würde dem Kind allerdings schaden. Wer in Bezug auf das richtige Maß Zweifel hat, sollte den Kinderarzt um Rat fragen.

Manche Dinge sollte man zum Schutz des Kindes allerdings regelmäßig säubern. Zu den Gegenständen, zu denen das Baby ständig Kontakt hat und die deshalb einer besonderen Reinigung bedürfen, gehören Fläschchen und Schnuller. Eine gängige Methode besteht in der Sterilisation durch Abkochen. Dazu brauchen die Eltern nur einen Topf Wasser auf dem Herd aufsetzen und Schnuller, Fläschchen und die dazugehörenden Sauger einige Minuten lang kochen. Auch Kuscheltiere oder Schmusedecken sollte man regelmäßig reinigen. Dabei reicht die Waschmaschine in der Regel aus. Wichtig ist, dass man diese Dinge bei 60 °C wäscht.

Anosan sprayen Muelleimer

ANOSAN® für Windeleimer und co.

Um den Lernprozess des Immunsystems eines Babys nicht zu behindern, sollte man auf Desinfektionsmittel weitestgehend verzichten. Ausnahmen bestätigen hier die Regel. Glatte Oberflächen lassen sich mit ANOSAN® leicht reinigen. Das mineralische Desinfektionsmittel eignet sich für die Reinigung von Plastikspielzeug und vor allem für den Wickeltisch. Fäkalbakterien, die sich leicht auf dem Wickeltisch ausbreiten können, sind nicht zu unterschätzen. Sie stellen ein großes Gesundheitsrisiko dar. ANOSAN® macht Keime zu mehr als 99,9 Prozent unschädlich. Da es humanidentisch ist, treten bei fachgerechter Anwendung* keine unangenehmen Nebenwirkungen für Mensch und Umwelt auf.

Der in ANOSAN® enthaltende Wirkstoff funktioniert nicht nur desinfizierend. Das Mittel ist zudem geruchsneutralisierend. Darin liegt ein großer Vorteil gegenüber anderen Desinfektionsmitteln. So empfiehlt sich die Anwendung von ANOSAN® zur Reinigung von Windeleimern. Es tötet nicht nur Keime ab, die auf dem Eimer ihr Unwesen treiben. ANOSAN® eliminiert auch den unangenehmen Geruch. Mütter und ihre Kinder können sprichwörtlich aufatmen.

*Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


Bildquelle: Fotolia
Urheber: famveldman

Tag Cloud

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular