Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Ab in den Kühlschrank

F 162240926 Mon M Nitr

Für viele Menschen ist der Sommer die schönste Jahreszeit. Die Sonne geht erst spätabends unter, es ist warm und die Natur wirkt so bunt und lebendig wie nie. Doch auch wenn der Sommer das Wohlbefinden steigert, gibt es auch einige Tücken. Nicht selten wird aus der Wohlfühlwärme sengende Sommerhitze. Und das wird ein Problem für die Lebensmittel.

Über Nacht schimmelt es

Wer kennt das nicht? Da kauft man ein paar lecke Pfirsiche auf dem Markt, legt sie zuhause in die Obstschale und am nächsten Tag ist das Obst mit einem hässlichen, grauen Flaum überzogen: Schimmel. Soll man die Pfirsiche nun wegschmeißen? Ja, unbedingt. So schade es um das gesunde und wohlschmeckende Obst auch ist: Der hässliche Pelz an der Oberfläche ist nicht der ganze Schimmel.

Schimmelpilze bestehen aus einem Geflecht fadenförmiger Zellen. Dieses Geflecht, das Myzel, macht den eigentlichen Pilz aus und befindet sich bei verdorbenen Lebensmitteln unter der Oberfläche. Das Myzel ist oft farblos. Und da, wo es nicht nur auf organische Materie, sondern auch auf viel Flüssigkeit trifft, breitet es sich über das gesamte Lebensmittel aus. Da ein Pfirsich sehr saftig ist, muss man davon ausgehen, dass das gesamte Obst verschimmelt ist. Der Pelz an der Oberfläche sind die Fruchtkörper, mit deren Hilfe sich der Schimmelpilz fortpflanzt.

Verschimmelte Lebensmittel machen krank

Da in der Regel verschimmelte Lebensmittel komplett von dem Pilz kontaminiert sind, nutzt es nichts, den sichtbar verschimmelten Teil abzuschneiden. Ein Teil des Myzels befindet sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in dem Teil der Frucht oder des Gemüses, an dem nichts zu sehen ist. Da Schimmelpilze in der Regel giftige Mykotoxine beinhalten, die verschiedene Krankheiten auslösen können, muss das Lebensmittel in den Hausmüll wandern.

Lebensmittel sollten kühl und trocken gelagert werden. Ideal – gerade im Sommer – ist der Kühlschrank. Wichtig ist, dass man Obst wie zum Beispiel Pfirsiche nicht in Folien oder Netzen lagert. Die Früchte fangen sonst zu „schwitzen“ an. Das überschüssige Kondenswasser fördert die Bildung von Schimmel.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


Bildquelle: Fotolia
Urheber: Nitr

Tag Cloud

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular