Kauf auf Rechnung

+ 4.000 zufriedene Kunden



Home E Wissenswertes E Bereit, die Herrschaft über unseren Planeten anzutreten: Die riesigen Heerscharen des Schimmelpilzes lauern auf ihre Chancen

Startseite

Schimmelgutachten

Interaktives Haus

Über uns

Shop

Blog

Unsere Partner

Webinare

Bereit, die Herrschaft über unseren Planeten anzutreten: Die riesigen Heerscharen des Schimmelpilzes lauern auf ihre Chancen

Bildlizenz: Ksenia

Ein neues Jahr beginnt, auf dem Kalender ist die Jahreszahl 2371 zu lesen. Doch niemand ist zu sehen, der den Kalender auch nur eines Blickes würdigt. Auch die sonst üblichen Raketen und Böllerschüsse zum Jahreswechsel werden vermisst. Es gibt keinen Jahresrückblick, keine Neujahrsansprache und keine einzige Silvesterparty.

Stattdessen herrscht weit und breit eine geradezu gespenstische Geräuschlosigkeit. Eine Unheil verkündende, bedrohliche Grabesstille, wie sie kein Horror-Film besser inszenieren könnte. Doch das ist kein Grusel-Film, sondern bittere Realität. Ist das wirklich unsere gute alte Erde, der vielleicht einzige Stern im gesamten Universum, auf dem Leben zu finden ist? Der unverwechselbare Exot unter den Planeten mit seinem großartigen Klima und einer unerschöpflichen Vielzahl an unterschiedlichen Kreaturen und Pflanzen? Soll das die strahlend blaue Kugel sein, die vom Weltall aus betrachtet einen heiteren und lebensfrohen Eindruck vermittelt?

Doch, doch, wir befinden uns immer noch auf der Erde, allerdings sind wir in der Zeit zügig vorangeschritten. In den letzten 250 Jahren traten erhebliche Veränderungen auf. Zwischen 2100 und 2200 wurde das Schicksal der Menschheit besiegelt. Eine logische Folge des Klimawandels, der Ende des 20. Jahrhunderts begann und dem der Homo Sapiens hilflos gegenüberstand. Zwar wurden ein paar Ansätze und Gedankenspielereien entwickelt, um sich gegen die immer aggressivere atmosphärische Katastrophe zu behaupten. Doch es fehlte an Ernsthaftigkeit, Entschlossenheit und gemeinsamen Handeln. Die Menschen schafften es nicht, sich einzuschränken und liebgewonnene Privilegien und Gewohnheiten aufzugeben. Trotz der offenkundigen Bedrohung wurde weiterhin in Luxus und Bequemlichkeit gelebt. Der klimatische Kollaps war das unweigerliche Resultat. Die erforderlichen Grundlagen für die menschliche Existenz wurden durch den Treibhauseffekt vernichtet. Innerhalb von wenigen Jahren verschwand die Rasse, die den Planeten so lange geprägt hatte von seiner Oberfläche.

Früher wurde angenommen, dass Insekten die Nachfolge der Menschen übernehmen würden. Dazu ist es nicht gekommen. Zum neuen Machthaber des Planeten hat sich überraschend der Schimmelpilz aufgeschwungen. Inzwischen ist jeder Quadratzentimeter der Erde vom Schimmelpilz überwuchert. Sämtliche andere Existenzen wurden ausgelöscht. Eigentlich ist diese Entwicklung nicht verwunderlich. Schon zu den Zeiten der Menschheit wurden die bakteriellen Parasiten immer aufdringlicher. Mit Zunahme der Luftfeuchtigkeit auf der Erde stieg auch die rasante Verbreitung des Schimmelpilzes. Mehr als 200.000 unterschiedliche Arten bildeten eine unüberwindliche Dominanz, der auch die vielfältige und schlagkräftige Insektenarmee nichts entgegensetzen konnte.

Schimmelpilz heute: Massiv vorhandene Bedrohung unserer Gesundheit. Schimmel muss restlos vernichtet werden.

Ob wir die Menschheit retten können, wenn wir in unserer Jetztzeit den Kampf gegen den Schimmel aufnehmen, das werden die nächsten 150 Jahre entscheiden. Wir können aber eine ganze Menge für unsere aktuelle Gesundheit tun, wenn wir Schimmelaufkommen in unserer Umgebung radikal entfernen. Schimmelbefall in Wohnräumen ist verantwortlich für eine Vielzahl an Erkrankungen, Reizungen, Allergien und Infektionen. Symptome sind Kopfschmerzen, Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Es können schwere gesundheitliche Beschwerden auftreten, einschließlich langwierige Krankheiten mit chronischem Verlauf.

Sobald Sie Schimmel in Ihren Räumen entdeckt haben, sollten Sie sich mit dem Schimmelprotektor in Verbindung setzen, Deutschlands Anti-Schimmelplattform Nr. 1. Oft ist zu lesen, dass Schimmelbakterien auch mit Essig, Kaffee oder Backpulver zu beseitigen ist. Vergessen Sie diese Hausfrauenweisheiten mit ihren oberflächlichen Ergebnissen. Ihr Ziel kann doch nur die totale Vernichtung der Schimmelkolonie sein. Ihnen ist nicht geholfen, wenn die befallene Wand kurzfristig sauber, der Schimmel aber sechs Wochen später wieder in voller Blüte steht.

Der Schimmelprotektor überprüft Ihre Wohnung und findet den Parasiten auch dort, wo er nicht sichtbar ist. Er schlägt Ihnen eine Methode zur Beseitigung vor, die 100%igen Erfolg garantiert: Die künstliche Vernebelung. Zum Einsatz kommt das Desinfektionsmittel ANOSAN® eco. Ein anderes Präparat kommt dem Schimmelprotektor nicht in seine Vernebelungsmaschine. Denn ANOSAN® eco ist rein mineralisch, ohne chemische Inhalte und dadurch vollkommen giftfrei. Eine Nebelaktion, die sich gegen den Schimmelpilz richtet, ist für Menschen, Tiere und Zimmerpflanzen vollkommen unbedenklich. ANOSAN® eco wird beispielsweise auch in der Lebensmittelproduktion und bei der Aufbereitung von Trinkwasser eingesetzt – gibt es einen besseren Beweis für seine Unbedenklichkeit?

Wasser, Luft und eine Dosis ANOSAN® eco werden miteinander verwirbelt und es entsteht ein sehr feiner Nebel, der den Raum, um den es geht, bis in die letzten Winkel ausfüllt. Mit

dieser Methode werden Stellen erreicht, die für das normale Putzen und Wischen nicht zugänglich sind. Alle vorhandenen Keime, Viren und Bakterien werden restlos abgetötet.

Damit Sie ein für alle Mal vom Schimmel befreit sind, erhalten Sie vom Schimmelprotektor wertvolle Hinweise, z. B. zum regelmäßigen Lüften: 3 bis 4 Mal täglich, für 5 bis 6 Minuten die Fenster vollständig öffnen (Stoßlüften). Besonders wirksam ist der Durchzug (Querlüftung). Dadurch wird in kurzer Zeit viel Feuchtigkeit abgeführt, das Auskühlen der Wand- und Deckenoberflächen verhindert und eine Menge an Heizenergie gespart.

Infos mit Ihren Freuden teilen:

Loading...